Die stylecats Vorteile

  • Made in Hannover
  • 21 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Austauschbare Textilien

Fragen und Beratung
0511 / 543 089 70

Javanese

Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

18 Rassen, besser Arten von Katzen haben wir Ihnen inzwischen vorgestellt. Allesamt an sich verschieden, im Wesen aber doch recht vergleichbar. Nun setzen wir unsere kleine Reise durch die Rassen der Katzen dieser Welt fort. Der Buchstabe "J" ist dran. Und da finden wir die Javanese. Schauen wir mal genauer hin.

Die Javanese - ein Widerspruch in Art und Herkunft.

Was glauben Sie, wo die Katzen der Rasse Javanese ihren Ursprung haben? In Japan? Weit gefehlt. Diese Rasse stammt aus den USA und war sozusagen ein Zufallsprodukt. Denn eigentlich sollte eine Katze geschaffen werden, die der Siamkatze ähnelt, dabei aber schön schlank ist. Wohl ein Beispiel dafür, dass der Mensch sich hüten sollte, Spielchen mit der Natur zu treiben. Das Ergebnis, besser, das Zufallsergebnis war in diesem Fall aber eine hübsche und sehr zarte Katze, die den offiziellen Namen Javanese erhalten hat. Wesen und Aussehen passen bei dieser Katze durchaus zusammen. Die Herkunft steht dagegen doch etwas im Kontrast. Amerika ist - man möge verzeihen - nicht unbedingt das Land unendlicher Zärtlichkeit.

Die Javansese - Katze: Zartes Wesen möchte nicht alleine sein.

Die Katzen der Rasse Javanese sind derart sensibel und liebesbedürftig, dass sie es überhaupt nicht ertragen, alleine zu sein. Sie hängen an ihrem Menschen, sie folgen ihm, sie schmusen schrecklich gern mit ihm und sie wollen wissen, was er so treibt, dieser Zweibeiner. Denn diese Katzen sind zudem neugierig. Das alles bedeutet: Wenn Sie Kätzchen nicht alleine lassen wollen, was ihr nachweislich schaden würde, dann müssen Sie sich, sollten Sie berufstätig sein, für zwei Katzen entscheiden. Und jetzt kommt es: Der Hang zur Verschmustheit ist so stark ausgeprägt, dass Sie idealerweise eine Katze derselben Rasse wählen sollten, damit sie untereinander schmusen können. Denn keine andere Rasse hat einen so ausgeprägten Bedarf an Zärtlichkeit. Es käme unweigerlich zu Spannungen, unter denen in erster Linie das zarte Wesen der Rasse Javanese leiden würde.

Pflegeleichte Katzenschönheit.

Zur Pflege dieser Katzen ist nicht viel zu sagen. Das weiche Fell benötigt nicht viel Zuwendung durch Menschenhand, denn jede Katze ist äußerst reinlich. Dazu in einem der nächsten Ratgeber mehr. Wenn Sie es einmal in der Woche mit einer Bürste bearbeiten, ist das für das Fell ausreichend. Die Katze selber könnte eine so intensive Zuwendung sicher täglich gebrauchen.

Schnell noch ein paar Fakten:

  • Die Katzen der Rasse Javanese werden bis zu vier Kilo, die Kater fünf Kilogramm schwer.
  • Sie gehören zu den Katzen mit mittellangem Fellhaar.
  • Die Augen sind grün. Da gibt es auch keine Abweichungen.
  • Das Fell dieser Zartwesen kann weiß, schwarz, zimt-oder cremefarben oder auch schokobraun sein.
  • Der Körperbau ist trotz der gut ausgeprägten Muskulatur von sehr zarter Natur.
  • Am Schwanzende hat diese Katze einen "Fellbüschel".
  • Trotz ihrer graziösen Erscheinung gilt diese Katze als sehr robust und nicht krankheitsanfällig.

Hinweis: Auch bei dieser Rasse handelt es sich um ein Tier, eine Katze. Das bedeutet: Sie will sich bewegen, will spielen und sich ausarbeiten. Dafür braucht sie Angebote. Ein Kratzbaum gehört auch hier unbedingt zu den Ausstattungsmerkmalen, die Sie in Ihre Wohnung oder in das Haus integrieren sollten.

Web Design by elf42
webdesign by elf42

stylecats®  Marienstraße 32 30171 Hannover  Fon: 0511. 54 308970 Fax: 0511. 47 54723  Mail:info@stylecats.de